Reingeschaut

Reingeschaut: Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer

Bertolt Brechts Fragment Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer, das zwischen 1926 und 1930 entstand, nannte Heiner Müller einen „Jahrhunderttext“. Er erzählt von der Logik des Umsturzes, der Ausgrenzung und Ablösung vom Kollektiv als notwendiges Element der Individualisierung, vom Verhältnis revolutionärer Aktion, der Gruppe und dem Einzelnem. Fatzer spielt in der letzten Phase des Ersten Weltkriegs 1917/18 und beschreibt die Geschichte von vier Deserteuren, die von einer neuen Gesellschaft träumen. Anstatt die Revolution voranzutreiben, radikalisieren sie sich gegeneinander. Und heute, hundert Jahre später, leben wir in einer Zeit, in der unsere Gesellschaftsordnung in Frage steht und sich der Populismus seine Bahn bricht.

Der Schauspieler und Regisseur Thomas Schmauser inszeniert dieses über 500 Seiten starke Fragment als Koproduktion mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Die Premiere findet heute, am 24. Februar um 20 Uhr im Nord statt.

Wer keine Karten mehr bekommen hat, kann zumindest hier schon einmal einen ersten Blick riskieren.


Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer
von Bertolt Brecht
Bühnenfassung von Heiner Müller

Regie und Bühne: Thomas Schmauser
Kostüme: Constanze Knapp
Musik: Ivica Vukelić
Dramaturgie: Maria Nübling, Anna Haas

Besetzung: Christian Czeremnych, Andreas Leupold, Rahel Ohm, Cuyen Biraben*, Georg Grohmann*, Lara Haucke*, Johannes Jannasch*, Sarah Siri Lee König*, David Krzysteczko*, Esther Schwartz*, Tommy Wiesner*, Ivica Vukelić

 *Studierende der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

 Premiere am 24. Februar 2017 im Nord – Dauer: ca. 1:45h, ohne Pause

 Karten und Termine ..hier

 Titelfoto: Conny Mirbach

0 comments on “Reingeschaut: Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: