Reingeschaut Rezensiert

Reingeschaut und Rezensiert: Dysmorphomanie

Vladimir Sorokin gehört zu den bekanntesten Schriftstellern und Dramatikern Russlands. Sein Werk Dysmorphomanie kam letzten Samstag, den 02. April 2016 im Nord mit Schauspielstudenten des 3. Jahrgangs der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart auf die Bühne. Regie führte Wolfgang Michalek, der mit Fräulein Else im Januar sein Regiedebüt gab.

Eine psychiatrische Anstalt. Sieben Patienten. Alle leiden an derselben Krankheit: Dysmorphomanie. Sie sind besessen von der Vorstellung, einen Defekt zu haben und versuchen, ihre angeblichen Deformationen zu verbergen. Die Anstaltsleitung glänzt derweil durch Zwang und Abwesenheit. Nur durch einen Lautsprecher erteilt sie den Befehl: „Spielen“! Und so wirft sich die Gruppe von Patienten in Theaterkostüme. Ein Karussell aus Shakespeare-Szenen beginnt sich rasend zu drehen. Sein oder Nicht-Sein. Die Anstalt wird zur Bühne.

Hier einige Impressionen:

Hier könnt ihr lesen, was die Presse dazu schreibt:

Eßlinger Zeitung – Verena Grosskreutz

der neue merker – Alexander Walther

SWR 2 – Christian Gambert


Dysmorphomanie
von Vladimir Sorokin
Aus dem Russischen von Peter Urban
Regie: Wolfgang Michalek
Mit: Mattea Cavic*, Ognjen Koldzic*, Simon Mazouri*, Viktoria Mikhnevich*, Mark Ortel*, Franziska Maria Pößl*, Vera Maria Schmidt* (*Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart)

Eine Koproduktion mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Weitere Informationen und Karten …hier

Foto: Julian Marbach

0 comments on “Reingeschaut und Rezensiert: Dysmorphomanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: